Kroketten, einfach selbstgemacht

von shrimpmama
0 Kommentar

Im Hause Shrimpskrams lieben wir Kroketten. Meist zusammen mit Zwiebelrostbraten, nicht nur jetzt im Herbst ein köstliches Abendessen. Aber die tiefgekühlten sind einfach nicht das Wahre, deswegen hier mein Rezept.

Zutaten für 4 Portionen:

300 g Kartoffeln (mehlig)
100 g Mehl
1 Ei
1 Tl Salz
1 Prise Muskatnuss
Öl zum Ausbacken

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und in leicht gesalzenem Wasser kochen bis sie weich sind. Dann das Wasser abgießen und Kartoffeln mit einer Kartoffelpresse oder Handmixer fein zerkleinern.

Jetzt muss der Kartoffelbrei erstmal abkühlen. Bitte erst dann das Ei, das Mehl und Salz und Muskatnuss dazumengen.

Mit der Hand zu einem Teig verkneten und in der Hand Kugeln formen. Ungefähr so groß wie wenn Daumen und Zeigefinger einen Ring bilden. Dann die Kugeln „wutzeln“. Also zu kleinen dicken Rollen wälzen.

Nun können die rohen Kroketten auch schon ins Öl. Von beiden Seiten goldbraun anbacken. Wenn ihr die Kroketten für Gäste vorbereitet könnt ihr sie blaß anbraten und erst kurz vor dem Servieren goldbraun fertig backen. Dann braucht ihr nicht so viel Zeit und alle Kroketten sind warm.

Zusammen mit Zwiebelrostbraten und Pfirsichen mit Preiselbeeren ergeben Kroketten ein köstliches Dinner oder Sonntagsessen mit Familie oder Freunden.

Mahlzeit!

Eure Shrimpmama 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse ein Kommentar


Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.