DIY Upcycling – Adventskalender für groß und klein

von shrimpmama
1 Kommentar

Bald ist es soweit, der Countdown für’s Christkind beginnt in zwei Wochen. Wie jedes Jahr gibt es bei uns verschiedene Adventskalender um die Wartezeit zu versüßen. Ich bekomme immer einen gekauften von Shrimphansi. Vorbildlich versucht er auch meinen Geschmack dabei zu treffen. Das ist nicht all zu schwer…solange er nicht Fleisch beinhaltet 😉

Shrimphansi bekommt hingegen einen selbstgefüllten mit auserlesenen Pralinen aus unterschiedlichsten Patesserien. Und heuer bekommt natürlich auch Shrimpi einen selbstgebastelten. Und genau diesen will ich euch heute vorstellen.Beim Durchforsten meines Bastelfundus, fand ich nicht all zu viel Brauchbares. Klar, mein Fundus ist ja auch ziemlich klein. Aber meine Recherchen brachten mich auf eine coole und nachhaltige Idee:

Der Klorollenadventskalender

Okay, bei genauerer Überlegung braucht das Ding eindeutig einen besseren Namen. Da Kartonrollenkalender und Klorollenpolster-Kalender auch keine viel versprechenden Namen sind, hab ich mich für Upcycling – Adventskalender entschieden. Klingt doch wesentlich besser, oder?

Das braucht ihr dazu:

24 leere Klorollen
Geschenkspapier
passendes Geschenksband
Nummersticker (entweder ihr besorgt fertige Aufkleber oder ihr schaut in die angehängte Datei weiter unten, dort findet ihr verschiedene Stickervarianten zum Ausdrucken und Aufkleben.)
Schere
Kleber
Klebeband

Und so geht’s:

Die Klorollen flach drücken.

Die Enden von beiden Seiten in die Mitte biegen.

Es entsteht dabei eine Grube, die gleichzeitig die Rolle verschließt. Das ganze natürlich an beiden Enden.


Schneidet einen ca 5 cm breites Stück von der Geschenkspapierrolle ab.

Dann klebet ihr ein Ende an einer gefalteten Klorolle fest. Umwickelt diese, schneidet das Geschenkpapier leicht überlappend ab und klebt es wieder mit Klebestreifen fest.

Spätestens jetzt müsst ihr das „Kalendertürchen“ befüllen.
Shrimpi wird kurz vor Weihnachten erst ein Jahr. Ich habe mich für Babykekse und Babymüsliriegel als Füllung entschieden. Aber es wären auch Bausteine, Minibücher oder lustige Bilder denkbar. Da sind euren Fantasien keine Grenzen gesetzt.

Das Ganze umwickelt ihr jetzt noch mit einem dekorativen Geschenksband. Entweder einfach oder mehrfach und verschließt es mit einer hübschen kleinen Masche.

Wer mag kann jetzt noch einen Nummersticker darauf kleben, damit auch jeder Tag sein „Kästchen“ hat. Bei Shrimpi wäre das eigentlich unnötig, aber ich wollte euch die Sticker ja zeigen.

Und schon seid ihr fertig. Super easy, super schnell. Genau das richtige für gestresste Mamas mit Basteldrang oder liebende Frauen und Freundinnen.

Also, ran an die Schere und los legen.

Hier noch ein paar Nummerkärtchenvorlagen zum Downloaden:

Nummerkärtchen

Achso, das Pelzibub auch einen Adventskalender bekommt steht natürlich außer Frage…aber mehr dazu ein einem anderen Beitrag 😉

Viel Spaß beim Basteln!

Eure Shrimpmama

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar

Liane 19. November 2017 - 17:15

was ist das für ein toller Korb, in dem der Adventskalender aufbewahrt wird?

Reply

Hinterlasse ein Kommentar


Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.