Mamakram

Der Osterhase kommt! Und was bringt er bei euch? Schokolade oder Spielzeug?

26. März 2018

Shrimpi ist ja unser erstes Kind. Nie zuvor musste ich mir die Frage stellen, ob ich Schokolade oder ein Geschenk zu Ostern schenke. Shrimphansi wollte immer beides, da lies er nie einen Zweifel offen. Auch Pelzibub lebte sich durch Herrlis Vorbild schnell in unsere Familie ein und pocht stets nach einer Hackfleischtorte auch auf ein neues Balli. Er ist doch nur ein Hund denkt ihr euch? Ja, aber dieser Hund weiß wo „seine“ Lade ist und hat beobachtet, dass das Frauli da vor Tagen ein neues Balli reingelegt hat. Mit all den Endorphienen vom frischen Fleischhaserl hat Pelzibub dann auch die Ausdauer diese einzufordern. Aber so soll es ja mit Shrimpi nicht laufen oder doch?

Darf es Schokolade sein?

Eindeutig gibt es im Mütterteam zwei Lager: Team Schokolade und Team Spielzeug. Immer wieder ist davon auf den unterschiedlichsten Kanälen davon zu lesen. Und jeder zeigt die Vorteile des einen und die Nachteile des anderen auf.

Eigentlich dachte ich mir immer, zu Ostern wird nur eine Kleinigkeit geschenkt. Ein Osternesterl mit Naschereien und ein kleines Spielzeug. Das muss doch reichen oder?

Das Riesenosternest

Natürlich, für Shrimpi würde das allemal reichen um fröhliches Lachen und Freude auszulösen. Und dennoch werden wir es heuer nicht so machen. Shrimpi hat nämlich eine leicht ehrgeizige Mama. Okay, leicht stimmt vielleicht nicht ganz. Und ehrgeizig könnt ihr durchaus mit perfektionistisch oder pingelig ersetzen.

Also wird das Osternest reichlich gefüllt sein. Um genau zu sein werde ich mir schwer tun eine Rutsche, eine Schaukel und einen Sandkasten in ein Osternesterl zu bekommen. Aber was soll’s?!

Meine Kindheit

Zuerst dachte ich mir, wir sind ja auch ohne den ganzen Krimskrams groß geworden. Aber eigentlich stimmt das nicht ganz. Auch ich habe zu Ostern immer alles bekommen was ich im Frühjahr und Sommer brauchen könnte. Also zum Beispiel einen Hüpfball oder den Klassiker, ein neues Rad.

Keine Schokolade

Dafür fällt Schokolade bei uns weg. Aber nicht weil ich mich zu Team Spielzeug zähle, nein, Shrimpi ist gegen Milch allergisch, also bleibt mir nichts anderes übrig. 😉  Aber natürlich hat Frau Pingelig schon einen passenden Ersatz gefunden. Marzipanosterhaserl und Marzipanküken, handgefertigt natürlich vom Konditor.

Alles perfekt?

Und so schaffe ich uns unser perfektes Osterfest, mit Geschenken und Naschereien in Hülle und Fülle in selbstgemachte Osternestchen. Versteckt im Garten und Ostereiersuche bei strahlendem Sonnenschein. Osterfeuer schauen und Würstchen grillen. Überteibung an allen Ecken und Enden. Tja, und somit bin ich Team Alles.

Klingt himmlisch und idyllisch oder? Ja, aber in der Realität wird es so sein, dass das Wetter nicht mitspielt. Pelzibub den tragischen Helden spielt und neben dem Ostertisch beinahe verstirbt, weil eine Fleischtorte und zwei Bällchen ja naturgemäß zu wenig sind. Shrimpi mit so viel neuem Zeug total überfordert ist und sich entweder ein rotes Osterei schnappt oder eine Verpackungsschachtel und damit vergnügt spielt. Shrimphansi wahrscheinlich motzt, weil er keinen Schokohasen bekommen hat. Denn es gilt Schokoladenverbot für alle, denn die Diskussion mit Shrimpi tu ich mir bestimmt nicht an. (Aber bitte nicht Shrimphansi verraten…das mit der Schokoladeabstinenz!).

Naja und ich? Ich werde mit der Kamera durch Haus und Garten stolpern, mit Augenringen bis zum Mundwinkel, weil ich die Tage davor alles hergerichtet, zusammen gebaut und besorgt habe. Und mich schließlich mit meinem selbstgekauften Osterhaserl in der Speißekamner verstecke um 10 Minuten nur für mich zu haben … und über einen Schokohasen herzufallen 😜

Nein, kleiner Scherz. Das mach ich normalerweise nicht. Aber schauen wir mal was das Osterfest bringt, ich schließe nichts aus.

Tradition über Tradition

Fest steht, es wird jede Menge Trubel mit Freunde und Familie geben. Osterfeuer, Ostereier mit den traditionellen Ostereierpecken und jede Menge Festtagsfressgelage. Schließlich endet ja die Fastenzeit. Ich habe mich heuer zwar nicht daran gehalten, aber beim Fastenzeit-Ende feiern bin ich natürlich wieder dabei.

Ich freu mich schon riesig auf Ostern. Ehrlich! Ich mag den Trubel, die Übertreibung und meinen Liebsten alles zurecht zu richten.

Und in diesem Sinne: habt eine schöne Karwoche! Viel Spaß, Gelassenheit und leuchtende Kinderaugen! Wir wünschen euch ein schönes Osterfest! 🐰🐣🐥

Eure Shrimpmama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.