Bier zum Frühstück: Palatschinken mit Bier?

von Shrimphansi
2 Kommentare
Bieratschinken

Nein, ich rufe nicht zum morgendlichen Biergelage auf.
Heute gibt’s vorerst das letzte Rezept aus meiner Bierreihe: Bieratschinken. Wie ihr euch sicher denken könnt sind es im Wesentlichen Palatschinken, nur dass ich statt Milch einfach Bier genommen habe.

Zutaten (für 4 große Portionen):

150 gMehl
2 Eier
3 EL Zucker
1 Prise Salz
Bier
Butter zum Rausbacken
Marmelade zum Füllen (ich empfehle Preiselbeeren oder Ribisel, Hauptsache eine säuerliche)

Zubereitung:

Die Eier aufschlagen und gut verquirlen. Das Bier mit dem Mehl rasch glatt rühren, die Eier einmengen und alles mit einer Prise Salz versehen. Danach den Zucker einrühren. Sollten im Palatschinkenteig Mehlklumpen sein, den Teig durch ein großes Sieb streichen.

Eine flache Pfanne (ideal sind Palatschinken-Pfannen) erhitzen und etwas Butter zerlassen. Mit einem Schöpflöffel soviel Teigmasse einfüllen, dass der Boden gerade dünn bedeckt ist. In die Mitte einleeren und durch Herumschwenken der Pfanne gleichmäßig verteilen.
Die Palatschinke nun auf einer Seite goldbraun werden lassen. Dabei mit mittlerer Hitze arbeiten. Lässt sich die Palatschinke in der Pfanne gut schütteln, kann man sie wenden.

Raus nehmen, mit Marmelade bestreichen  und die fertigen Bieratschinken genießen.

Mahlzeit!

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

katalin 12. Juni 2017 - 08:58

klingt logisch, Mineralwasser lockert den Teig auch auf – das werde ich probiere, liebe nämlich Palatschinken 🙂
http://www.disawistories.com

Reply
shrimpmama 12. Juni 2017 - 09:01

Na dann lass es dir schmecken ?

Reply

Hinterlasse ein Kommentar


Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shrimpskrams verwendet Cookies um eure Zeit auf der Seite zu verbessern. Wir nehmen an, dass ihr damit einverstanden seid, ihr könnt aber auch gerne euer Einverständnis zurückziehen. OK weitere Infos