5 Gründe warum Papa daheim nicht arbeiten kann

von Shrimphansi
0 Kommentar

Wir leben in einem Haus mit Garten. Da gibt es natürlich viel zu tun. Speziell wenn Shrimpmama schwanger ist und dadurch selbstverständlich eingeschränkt einsatzfähig ist. Außerdem gibt es einfach ein paar Dinge bei denen ich mir leichter tue als meine Frau. Aber es ist auch für mich nicht so einfach diese Arbeiten zu erledigen.

Ich tue mir leichter bei manchen Arbeiten im und rund ums Haus. Das heißt aber nicht, dass ich es dadurch leicht habe. Um diese Situation klarzustellen findet ihr nachfolgend meine 5 Gründe warum ich im Haus nichts weiterbringe:

Die 5 Gründe:

1. Ich liebe meine Tochter

Soweit so schnulzig. Auch wenn ich ein wenig gebraucht habe hat sich natürlich die Papa-Tochter- Bindung eingestellt. Aber warum komme ich dann nicht zum Arbeiten? Ganz einfach.

Neben der anfallenden häuslichen Arbeit muss noch die monetäre Beschäftigung zur Zufriedenheit erfüllt werden. Und das bedingt, dass die Zeit mit meiner Familie ein wenig eingeschränkter sein kann. Da will ich natürlich meine Zeit mit meinem Shrimp, Shrimpmama und Pelzibub genießen. Da bleiben andere Tätigkeiten gegebenenfalls auf der Strecke (Das kann aber auch nur eine Ausrede sein – aber so gut kenne ich mich nicht).

2. Spaziergängelei

Unser Pelzibub fordert auch seinen Tribut. Denn ohne seine täglichen zwei Spaziergängen kann er sehr anklagend werden. Und da wir gerne als Familie miteinander spazieren gehen, sind so auch schnell ein paar Stunden weg. Ein Pelzibub fordert eine ausgedehnte Runde und unser Shrimpi trödelt hin und wieder.

3. Recherche

Als Mann sollte ich ja handwerklich begabt sein. Die notwendigen Erledigungen sind somit kein Problem (sollten sie zumindest nicht sein). Bei mir ist das leider nicht der Fall. Aber da Begabung zwar vorhanden sein kann (was ich nicht behaupte), benötigt man trotzdem etwas Erfahrung.

Da ich nicht auf einen reichlichen Erfahrungsschatz zurück greifen kann muss ich mich also vor einer ungewohnten Arbeit informieren. Und das kann mitunter dauern und Shrimpmama auch auf die Palme bringen. „Das kann ja nicht so kompliziert sein“, oder „Fang einfach an, dann siehst’s schon!“ kann ich mir dann anhören.

Aber leider hat Shrimpmama dann hin und wieder recht (aber nicht so oft wie sie selbst vielleicht denkt).

4. Das Wetter

Zugegeben, dieser Punkt gilt nur bei der Gartenarbeit. Jedoch ist bei uns die größte Baustelle noch immer der Garten und dadurch git es eine Menge zu tun. Und für gröbere Arbeiten im Haus gibts immer noch den Winter.

In den letzten Wochen scheint die alte Regel wieder zuzuschlagen, denn unter der Arbeitswoche ist das schönste Wetter und am Wochenende gibts dann Regen oder sonstige Erschwernisse. Dieser Punkt lässt sich aber mit einem Projekt im Haus umgehen (wenn nicht gerade Punkt 1 – 3 behindert).

5. (und wichtigster Punk) Der Shrimp 

Und wenn ich dann endlich doch dazu komme, dass ich etwas erledigen kann kommt unser Shrimpi auf den Plan. Und meine Maus will immer ganz genau sehen was ich da gerade mache. 

  • Bei Messarbeiten wird das Massband geschnappt.
  • Bei Grabarbeiten setzt sich die Maus (oder das Häschen) in die Grube und schaut mir zu.
  • Wenn ich Fliesen legen will, setzt sie sich auf den Fliesenstapel (oder matscht im Fliesenkleber).
  • Sie turnt auf mir herum (egal bei welcher Tätigkeit)
  • und so weiter

Das fügt der Arbeit einen zusätzlichen Schwierigkeitsgrad hinzu. Ich kann zwar technisch gesehen was tun, die Effizienz der Arbeit ist aber nochmals beeinträchtigt (zusätzlich zu Punkt 3).

Fazit

Es geht zwar was weiter im Hause Shrimpskrams, jedoch etwas schaumgebremst (und Kind Nummer zwei macht es glaub ich nicht besser). Aber das ist egal, wir haben es nicht übertrieben eilig. Frei nach dem Motto steter Tropfen höhlt den Stein wird heimgewerkt.

Wie geht es euch so? Ist bei euch schon alles fertig? Oder schafft ihr neben den Familienwahnsinn alles schnell zu erledigen? Lasst es uns in den Kommentaren einfach wissen.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse ein Kommentar


Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shrimpskrams verwendet Cookies um eure Zeit auf der Seite zu verbessern. Wir nehmen an, dass ihr damit einverstanden seid, ihr könnt aber auch gerne euer Einverständnis zurückziehen. OK weitere Infos