Papa am Samstag

Walther Baby-K – oder: Waffenschein für Baby

von am 5. August 2017

Ein Baby assoziiert man ja nicht direkt mit Gefahr. Naja, für das Kleine vielleicht. Aber durch? Im Allgemeinen sehen diese Shrimps nicht sonderlich gefährlich aus (Von dem Katzenbaby im Titelbild mal abgesehen). Auch scharfe Kanten haben sie nicht. Lediglich bei einem Zippverschluss (Pyjama zum Beispiel) könnte man sich beim Multitasking einzwicken. Diesem allgemeinen Irrglauben (meiner Erfahrung nach) möchte ich heute auf den Grund gehen.

Teile diesen Beitrag:

weiterlesen

Mamakram

Das Märchen von Drachen und anderen Gefahren

von am 24. Juli 2017

Einst lebte hinter sieben Bergen bei den Pferden eine Familie. Eine Familie mit drei tapferen Helden und einer Prinzessin. Eigentlich waren nur zwei tapfer und der Dritte war ein kleiner Feigling, tat aber gerne so wie ein großer Ritter. Ihr Leben war zauberhaft. Sie lebten in einem Märchenschloss umgeben von Äckern und Wäldern. Lachen schallte durch die Luft und die Sonne freute sich mit ihnen. Vögel zwitscherten Lieder und Rehe kamen täglich zu Besuch. Das Leben war schön. Ab und an jedoch vernahm die fröhliche Familie einen Signalton. Dann wurden die Blicke bang. Das Gemüt der älteren Shrimpianer veränderte sich schlagartig und leichte Hektik brach aus. Warum?

Teile diesen Beitrag:

weiterlesen

Papa am Samstag

Die Angst vor der Stille – Oder: Atmen in der Nacht?

von am 22. Juli 2017

Als stolze Eltern will man nur das Beste für seinen kleinen Shrimp. Das Baby soll es in seiner zugeteilten Familie so angenehm wie möglich haben (von erzieherischen Maßnahmen mal abgesehen). Das funktioniert anfänglich ja nicht so schlecht. Mit der Zeit wird man sich bewusst, in welcher Gefahr das Baby schwebt (bzw. sich befinden kann). Da plagen einem schon die Sorgen und diese treten gerne des Nachts zutage.

Teile diesen Beitrag:

weiterlesen