Rezepte

Kacki-Haufen-Kekse

18. Oktober 2017

Halloween naht mit riesen Schritten. Dekorieren für drinnen und draußen haben wir euch ja gezeigt. Aber die Kulinarik darf natürlich nicht zu kurz kommen. Außerdem wollt ihr ja bestimmt keine traurigen Kinderaugen riskieren, fall jemand „Süßes, sonst gibt’s Saures“ spielen kommt. Jedes Jahr bereite ich etwas vor und nie kommt jemand, was dann damit endet, dass ich selber alles aufesse. Aber heuer haben sich schon Nachbarskinder angekündigt. ich freu mich wie ein kleiner Schneekönig darauf. Natürlich gebe ich dafür mein bestes und bereite einige schaurige Süßigkeiten vor. Heute stelle ich euch meine Kacki-Haufen-Kekse vor. Aber mehr gruseliges Essen folgt noch nächste Woche 😉

Zutaten:

125 g Butter
180 g Mehl
70 g Puderzucker
1 Pkg. Vanillezucker
3 EL Öl
30 g Kakao
3 EL Milch
Prise Salz
Zuckerperlen oder Schokotröpfchen (irgendwas feuerfestes)
Backpapier

 

Zubereitung:

Backrohr auf 170 Grad Umluft vorheizen und Backblech mit Backpapier belegen.
Butter, Puderzucker, Vanillezucker und Öl mit einem Handrührgerät mixen. Dann Mehl nach und nach unterrühren.

Jetzt einen kleine Kugel (ca Marillen/Aprokosen groß) abtrennen, aus der machen wir später die Augen.

Jetzt wird der Kakao, Salz und die Milch eingemixt.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch mal ordentlich durchkneten.

Auf einer bemalten Arbeitsfläche als dem Teig 15 Kugeln formen.

Anschließend zu Würsten rollen und auf das Backblech „schnecken“ damit sie die charakteristische Kacki-Haufen Form haben.

So nun den hellen Teig zu 30 kleinen Kügelchen formen und als Augen anbringen, darauf werden jetzt die Zuckerperlen/Schokotröpfchen gesetzt.

Das war’s auch schon. Jetzt ab damit in das Backrohr, ca 15 Minuten. Abkühlen lassen. Fertig

 

Also, wieder mal einfach und schnell, aber dafür mit riesen Ekelfaktor. Also super für Halloween oder Partys.

Mahlzeit!

Eure Shrimpmama

Teile diesen Beitrag:
  1. Hihi. Die gefallen mir, die sind so richtig wääääh. Wenn ich zu Halloween bei euch in der Nähe wäre, käme ich garantiert vorbei 🙂 ! Ich wünsch dir ganz viele gruselige Besucher!
    Liebe Grüße
    Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: