Gebasteltes | Papa am Samstag

Eingang zur Unterwelt – oder: DIY Grabsteine für Halloween

7. Oktober 2017

Als mein Frau begann wie wild für Halloween zu basteln, fühlte ich mich dazu gezwungen auch etwas zu machen. Es wird zwar nicht upgecycelt (was auch immer das heißen soll), aber ich habe mal nachgeschaut was bei uns noch nicht weggeworfen wurde. Nachfolgend findet ihr das Ergebnis der Resteverwertung.

Wertstoffsammlung

Bei der bei uns gerade anfallenden Gartenarbeit (sei es ob Erdarbeiten oder Wegbereitung) braucht man immer zusätzliche Materialien für den Schalungsbau oder für Begrenzungen. Diese Hölzer lagere ich in unserer Gartenlagerecke (Gartenhütte ist erst im nächsten Jahr geplant), da das ganze In-den-Keller-Geschleppe nicht meins ist. Das Positive an dieser Situation ist, dass das Restholz schöne Alterungserscheinungen aufweisen.

Also habe ich mir eine alte Schalungsplatte und Reste eines nicht mehr benötigten IKEA Lattenrostes geschnappt (der bereits für die oben genannten Arbeiten verwendet wurde). Zusätzlich habe ich noch eine alte Innenfarbdose mit einem Restzentimeter Farbe gefunden. Damit konnten die Bastelarbeiten für Halloween beginnen.

Grabarbeiten

Als erstes werden an der Brettoberseite zwei Schrägen angezeichnet.

Mit der Stichsäge (oder einem beliebigen Schneidwerkzeug) werden diese abgeschnitten.

Wenn man gerade beim Schneiden ist, kann man gleich auch einen Pfahl zuspitzen (nein – nicht für Vampire). Es reicht eine grobe Spitze, denn das Erdreich sollte hier leichter nachgeben (bei Vampiren empfehle ich eine sauber zugespitzten Pflock).

Dann wird das Brett mit der Farbe grob gestrichen. Ich bin zweimal grob drübergegangen (ohne Ambition auf einen sauberen Anstrich).

Pflock und Brett aneinanderschrauben und das Brett beschriften und voila!

Zugabe

Da ein Lattenrost aus mehreren Brettern besteht, habe ich noch schnell ein zweites Kreuz gebaut. Hierfür wurde eine Latte mit der Handsäge halb (oder ein bisschen mehr) eingesägt und dann mit brutaler Gewalt gebrochen. Das ergibt dann an der Vorderseite eine schöne Bruchstelle (von hinten schaut es nicht ganz so schön aus aber so genau muss man es ja nicht nehmen). Kurz noch beschriften und das Zweitkreuz ist ebenfalls fertig.

Viel Spaß beim Nachbasteln,
euer Shrimphansi

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: