Mamakram | Papa am Samstag

Mama wird’s schon richten – oder: Mama Mia Nr. 1

9. September 2017

Eigentlich ist ja „Papa am Samstag“ Zeit. Aber dennoch schreibt heute Mama. Warum und wieso? Anmerkung Papa: Leider war diese Woche die Zeit zu knapp (├ťberraschenderweise eigentlich). Shrimpmama hat da gleich die Chance genutzt um mich durch den Kakao zu ziehen (leider mit Recht). Und da ich froh bin, dass ich nicht nur einen Notfall Beitrag Posten muss, wird das Ganze eben auf die bessere H├Ąlfte abgew├Ąlzt. Papa Ende.

Freizeit Bournout?

Papa leidet unter ├ťberlastung. Ja seit einer Woche ist er jetzt in Karenz. Er hatte sich ja schon l├Ąnger darauf vorbereitet und sicherheitshalber die letzten Wochen wenig Zeit zu Hause verbracht. Okay, um fair zu bleiben, Shrimphansi hat flei├čig wie ein Bienchen gearbeitet, meistens jedenfalls. Manchmal war er auch im Kino, mit Kollegen ein Bierchen trinken oder trainieren. Bei so viel Arbeit braucht Mann nat├╝rlich am Feierabend einen Ausgleich.­čśť

Aber immerhin, irgendwann fiel dem G├Âttergatten auch auf, dass ich dann doch nicht nur faul auf der Couch herum liege. Und nach so einem Abend im Kino verk├╝ndete er gro├čz├╝gig:“ Jetzt hast du dir aber auch mal ein paar Stunden Auszeit verdient.“ Na da ihr k├Ânnt euch ja meine „Freude“ bestimmt vorstellen. So eine Frechheit…aber lassen wir das mal­čśé.

Die Karenz

Um sicher zu gehen, dass sich Shrimphansi nicht zu schwer tut mit den Einstieg in die Karenz, hat er sich gleich mal vier Tage einen Kurs absolviert (Fortbildung – darum darf ich nicht meckern). Also war ich die ersten Tage seiner Karenz alleine mit verk├╝hlten Shrimpi und Pelzibub. Der mich jeden Abend darauf hinwies, dass er sein Herrli vermisst und ich ihn gef├Ąlligst holen soll.

Aber zum Gl├╝ck kam er dann doch wieder zu uns Heim. Da wurde am n├Ąchsten Tag gleich mal kr├Ąftig bis 10 Uhr ausgeschlafen und anschlie├čend t├╝chtig Computer gespielt. Klassische Karenz eben. Ist doch gar nicht stressig….f├╝r Shrimphansi zumindest.

Ich hab w├Ąhrend der verl├Ąngerten Nachtruhe auch fast nix gemacht, au├čer geswiffert, damit Shrimpi nicht in Pelzibubs Haare versinkt, unseren Morgenspaziergang absolviert, eingekauft und beim Kinderarzt gewesen. Normaler Mamalltag eben.

Naja, und dann waren wir auch schon unterwegs nach Tirol f├╝r ein paar Urlaustage. Nat├╝rlich erst nachdem ich f├╝r uns alle vier Koffer gepackt habe, w├Ąhrend Shrimphansi flei├čig damit besch├Ąftigt war seine Brille zu ruinieren und wir dann noch schnell zum Optiker mussten.

Warum das alles?

Papa will sich n├Ąmlich wieder ein bisschen challengen und versucht sich erneut bei einem Spartanrace. Diesmal untrainiert…w├Ąre ja sonst wirklich zu einfach. ­čśé

Ich bin jedenfalls schon gespannt. Ich glaube ja, dass ich im Endeffekt alle pflegen muss. Shrimpi, wie immer, Pelzibub weil er gerade eine kleine OP an der Pfote hatte und Shrimphansi, weil er sich entweder verletzt oder ├╝bernommen hat (was ich wirklich nicht hoffe) oder weil er eine Woche einen Muskelkater hat dass er sich nicht r├╝hren kann. Und weil er dann ein „kranker“ Mann ist dauerts bestimmt zwei Wochen.

Ihr seht also wie stressig Papas Karenz ist. Das alles ist der Grund warum ich heute einen Beitrag geschrieben hab. Ausfallen lassen kommt nicht in Frage, darauf setzt das schweigende Faultier neben mir. Nicht dass er mich darum gebeten h├Ątte, nein, ich mach den Beitrag einfach und Papa verl├Ąsst sich darauf, denn: Mama wird’s schon richten.

Verr├╝ckte Alte

Ja, ihr denkt richtig. Selber schuld! Ich wei├č­čśĽ.Aber was soll ich machen, ich bin halt so. Mann und Kindern immer alles zum A…. hin richten, nur dann bin ich auch entspannt. Zum Haareraufen, irgendwie total dumm. Aber irgendwie mamatypisch oder? Wie handhabt ihr das? Versucht ihr auch immer alles passend zurecht zu richten?

Ich bin mir nichtmal sicher ob ich Besserung geloben soll und kann. Denn richtig st├Âren tut es mich nicht und wenn ich etwas erledigt haben will muss ich es meistens nur anschaffen. Okay, kann sein dass ich dann warten muss, aber irgendwann erledigt er es…oder wundert sich, warum ich es dann doch schon gemacht habe­čśť.

Naja, ich sch├Ątze sp├Ątestens beim zweiten Kind muss Shrimphansi zur├╝ck stecken.

Eure Shrimpmama

 

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gef├Ąllt das: