Gebasteltes

DIY Babyspielzeug

27. September 2017

Lange Autofahrten sind für Babies und Eltern der Horror. Zumindest wenn ich zahllosen Berichten von Eltern Glauben schenken darf. Babies können noch nicht mit Hightech unterhalten werden und Singspiele helfen nur begrenz. Klassische Reisespiele sind auch meist noch nichts für Babies. Aber wir sind um eine lange Autofahrt diesen Herbst nicht herum gekommen, denn schließlich wollten wir mit Shrimpi und Pelzibub ja auch in den Urlaub. Und das am besten natürlich am Meer. Also habe ich kurzerhand Babyspielzeug selbst gemacht, perfekt wenn Shrimpi fad wird. Die eignen sich natürlich auch für zu Hause 🙂 Wie das geht und weitere Tipps für lange Autofahrten möchte ich euch heute vorstellen.

DIY Babyspielzeug

Sensorikschnur:

Dieses Spielzeug ist sehr praktisch, weil es super klein zum Zusammenlegen ist und daher nicht viel Platz braucht und meistens habt ihr das ganze Material zu Hause.

Ihr braucht ein Band. Hierfür habe ich einfach ein dickes Stoffgeschenksband genommen. Daran werden nun die unterschiedlichsten Bänder befestigt. Am besten mit schönen Kontrasten zum Fühlen: Also hart – weich, flauschig – rau.
Das habe ich daran gebunden:

  • eine Filzschnur
  • ein Geschenksband zu einer großen Schlaufe gebunden
  • eine Geschenksband mit Wuschelfäden darauf
  • eine Schleife mit beweglichen Perlen
  • eine Schnur mit festgebundenen Perlen und Ähnlichem
  • ein raues Plastikband
  • eine geflochten Schnur aus glattem Material
  • eine gezwirbelte Schnur

Diese Sensorikschnur kann ganz einfach bei Bedarf auf der Babyschale befestigt werden und schon hat Shrimpi was Neues zum Entdecken.

Sensorikflaschen

Einfach kleine Behälter nehmen, am besten Plastikflaschen und mit allem möglichen Gegenständen füllen. Ich habe zwei Smoothieflaschen genommen und eine mit Glitzerblumen, Knöpfen und einer Spielzeugfigur gefüllt. Die zweite Flasche habe ich mit kleinen bunten Steinen, eine Wäscheklammer, Münzen, Bierkapseln und anderen Flaschenverschlüssen gefüllt. Ihr könnt einfach das nehmen was ihr zu Hause habt oder in der Natur gesammelt habt. Dann die Flaschen mit Wasser auffüllen, fest verschließen und ein starkes Klebeband noch um den Verschluss. Sicherheitshalber. Fertig sind die Sensorikfalschen.


Bei der Autofahrt schnell eueren kleinen Lieblingen gereicht, sorgen sie eine ganze Weile für Faszination und damit für Ablenkung von der Langeweile.

Deckelwurm

Obwohl ich hauptsächlich selbstgekochten Brei füttere, schmatzt Shrimpi ab und an fröhlich an einem Breigläschen, vor allem unterwegs. Von diesen Gläschen hab ich mir die Deckeln geschnappt und mit unserer Bohrmaschine ein Loch in die Mitte gebohrt. Dann eine Schnur durchgefädelt. Am Ende mit etwas Abstand zu den Deckeln einen Knoten in die Schnur gemacht und am anderen Ende eine Styroporkugel (auch eine Holzkugel wäre natürlich möglich) aufgefädelt und ebenfalls mit einem Knopf das Ende der Schnur verknotet. Wer mag kann den Knoten mit Heißkleber an der Kugel befestigen, damit der Wurm einen fixierten Kopf hat. Zum Schluss hab ich noch ein lustiges Gesicht auf die Kugel gemalt und am letzten Deckel einen flauschigen Bommel angeklebt. Das wars auch schon…und den Bommel braucht ihr nicht mal machen 🙂

Jetzt habt ihr einen lustigen Wurm der auch noch schön klappert und sich prima betasten und verschieben lässt.

Gefüllter O-Ball

Das wohl einfachste und am schnellsten gebastelte Spielzeug ist der gefüllte O-Ball. Einfach euren O-Ball nehmen und ihn mit Stoffresten, kleinen Stofftaschentüchern oder auch Babysöckchen füllen. Fertig. Jetzt hat klein Shrimpi was zum herumzupfen und ziehen. Perfekte Langeweileverhütung 😉

Alle diese Spielsachen haben den Reiz des Neuen für Shrimpi und förden gleichzeitig die Sensorik und Motorik. Super Beschäftigungsmöglichkeit also, wann immer Langeweile aufkommt und Mama oder Papa gerade mit etwas anderen wichtigen beschäftig sind…wie Autofahren zum Beispiel.

Tipps für lange Autofahrten mit Baby

  1. Plant und legt öfter als gewohnt Pausen ein, zumindest im Abstand der gewohnten Essensintervalle eurer kleinen Lieblinge.
  2. Fahrt wenn möglich einen Teil während einer Schlafenszeit der Minis.
  3. Habt Ablenkungen parat, falls den Minimenschlein langweilig wird. Das kann oben beschriebenes Spielzeug sein oder zumindest Spielzeug was Baby nicht kennt. Wer nicht basteln mag, kann natürlich auf die zahlreiche Förderspielzeuge zurückgreifen die es zum Kaufen gibt. Zum Beispiel bei Babywalz. Danke an dieser Stelle an Babywalz für die Zusammenarbeit.
  4. Habt Essen, Windeln und Ablenkung immer griffbereit. Wir haben dafür eine eigene Box im Auto in welcher sich der Babybedarf verbirgt.
  5. Ladet das Auto so ein, dass ihr euch gegebenenfalls neben euren Shrimp setzten könnt um den Clown zu spielen oder Trost zu spenden.

So, jetzt wünsch ich euch noch eine schöne Woche und jenen die die Anleitungen ausprobieren, viel Spaß beim Basteln!

 

Eure Shrimpmama

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: