Mamakram

Checkliste fürs Baby: Was brauchst du und was nicht

2. August 2017

Als ich mit Shrimpi noch schwanger war suchte ich ständig nach Informationen was sie alles benötigen würde. Wie die meisten Mamas wollte ich so gut wie möglich vorbereitet sein. Darum habe ich mir gedacht ich stelle mal eine Checkliste für die wichtigsten Vorbereitungen zusammen. Außerdem gibt es eine Menge Kram den ich nicht brauchen konnte. Aber lest selbst.

 Checkliste fürs Baby

Kleidung:

  • 6 Bodies (je nach Jahreszeit lang- oder kurzärmlige)
  • 3 T-Shirts (im Sommer) oder Pullover (im Winter)
  • 3 Hosen (im Sommer sollten 2 davon kurz sein)
  • 5 Strampler
  • 4 Pyjamas
  • 2 dünne Überziehpullover
  • 2 Jumpsuits im Sommer oder 2 Overalls im Winter
  • 2 Hüte/ Hauben
  • 2 Westen
  • 2 Dreieckstücher im Winter
  • 2 Paar Söckchen

Ausstattung:

  • Kinderwagen (im Winter mit Fußsack- sehr empfehlenswert, weil es wirklich praktisch ist)
  • eventuell Babytrage oder Tragetuch, aber ich empfehle zuerst mit Baby eine auszuprobieren. Sonst hat man eine teure Trage und ein Baby das diese nicht mag😂
  • Wickelplatz (kann aber anfänglich auch eine Decke am Boden sein)
  • Bettchen (auch wenn ihr vorhabt euer Shrimpi in euren Bett schlafen zu lassen, kann ein Plätzchen für die Nickerchen zwischendurch nicht schaden)
  • 1 Babybadewanne oder ein passendes Waschbecken. Wir haben die Babywanne eigentlich nur die ersten zwei Monate verwendet. Seit dem schwimmt Shrimpi mit uns gemeinsam in der großen Badewanne und die Babywanne verstellt Platz.
  • Windeleimer (wenn man ihn täglich leert kommt man mit einen günstigen bestimmt aus)
  • 2 Handtücher
  • 2 Decken (wir haben auch im Winter nur dünne, weil es bei uns immer warm ist)
  • 10-15 Mulltücher (von diesen Dingern kann man nie genug haben und dennoch sind sie nie griffbereit wenn man eine braucht)
  • 2 Leintücher

Hygiene:

  • 3 Packungen Windeln (ich habe gleich Größe 2 gekauft)
  • 3 Packungen Feuchttücher
  • Pflegeöl oder Creme
  • Nagelfeile
  • Fieberthermometer

Was wir wirklich noch nie verwendet haben:

  • Die Nagelschere: schrecklich. Obwohl mit Einschneideschutz bekomme ich immer Panik wenn ich mich damit den kleinen Fingerchen nähere. Daher nehme ich lieber die Feile. Und das ist schwer genug, auch ohne der Fingerverlustangst.
  • Das Moskitonetz: kaum war im Frühjahr die erste Fliege erwacht, machte ich mich auch schon auf den Weg den Moskitoschutz für den Kinderwagen zu kaufen. Völlig unnütz. Jetzt führ ich das Netz zweimal täglich im Kinderwagen spazieren ohne es auch nur einmal verwendet zu haben. Aber wenigstens wiegt es nicht viel😉
  • Der Nasensauger: Ja, auch unser Shrimpi hat Verkrustungen in der Nase, wie das so schön heißt. Dennoch komme ich mit diesem Saugding einfach nicht ordentlich ran. Meistens tut es ein Taschentuch und, ich bin mal ehrlich, Mamas Fingernagel. 🙈
  • Duschgel und Badezusatz: da unser Shrimpi ohnehin trockene Haut hat, verwendet das jetzt Mama zum Duschen. Auch nicht schlecht. 😂
  • Tonnenweise Kleidung: in den Vorshrimpzeiten dachte ich, dass wir bestimmt zu wenig davon hätten. Obwohl sich die Stapel mit Kleidung türmten. Mittlerweile hat meine Kleidungshorttick zum Glück nachgelassen.
  • Das Babyphone: eine sehr teure Anschaffung. Ich nutze es zwar ab und zu, allerdings nur als Rechtfertigung für den Kauf. Wirklich gebraucht habe ich es noch nie. Wir haben ein Unter-und Obergeschoß, aber man hört es ohnehin wenn Terrorshrimpi brüllt. Und wenn Besuch da ist, wird sie vom Besuch herum getragen. Auch wenn sie schläft, dass stört den Besuch meist gar nicht. Und Shrimpi auch nicht😉.
  • Das Kinderzimmer: ich weiß noch wie wichtig es mir war dass dieses fertig wird. Okay , ich wußte das Shrimpi es nicht gleich brauchen würde, dennoch wollte ich das Papa einen Rückzugsort für die bauchwehgeplagten Nächte hat. Diese Ausweichmöglichkeiten brauchten wir zum Glück nie. Pelzibub hat das Zimmer nun schon länger okkupiert und ich bezweifle, dass wir es wieder zurück bekommen. Ist auch einfach zu verlockend mit all den Kuscheldecken und Pölstern. Ein richtiges Hundezimmer eben.😄

Ich hoffe, diese Checkliste ist für die eine oder andere eine kleine Hilfe. Aber ich finde wir besorgen ohnehin meist zu viel für unsere Lieblinge. Also, liebe werdende Mamis, lasst euch vom Nestbautrieb nicht verrückt oder arm machen.

Liebe Mamis: Was war für euch wichtig oder völlig fürn A…. ähm, Hugo?🙊😄

Viel Freude bei den Vorbereitungen,

eure Shrimpmama

  1. Spucktücher… Ähhhh – Mullwindekn mein ich doch … waren Gold wert😅 Wir haben circa 80, weil das Baby an richtig guten Tagen 10 voll spuckt. So schnell komm ich mit Waschen und Trocknen gar nicht nach 🙈 Was wir bisher nicht gebraucht haben war Babyseife. Das Baby badet fast wie Cleopatra – mit Sahne und Olivenöl als Badezusatz 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: